Zukunft Bau Bezahlbares und klimagerechtes Bauen und Wohnen, Rahmenbedingungen und Determinanten für die Vereinbarkeit bezahlbarer Mieten und nachhaltiger Qualitäten durch eine Begrenzung der

in Bonn

Zukunft Bau Bezahlbares und klimagerechtes Bauen und Wohnen, Rahmenbedingungen und Determinanten für die Vereinbarkeit bezahlbarer Mieten und nachhaltiger Qualitäten durch eine Begrenzung der

in Bonn

Bauplanung | Architekten | Städtebau- und Stadtgestaltung | Stadtentwicklungskonzepte und -planungen | Struktur- und Standortuntersuchungen

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

25.08.2020

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, SWD – Forschungsverwaltung
Deichmanns Aue 31 – 37
53179
Bonn

Auftragnehmer:

InWIS Forschung & Beratung GmbH
Springorumallee 20a
44795
Bochum

Auftragssumme:

840 320.00 EUR

Vergabenummer:

10.08.17.7-20.07

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOL/A)

Angebote:

2
II.1.4) Kurze Beschreibung: Die Begrenzung der Bau- bzw. Lebenszykluskosten ist ein wesentlicher Baustein zur Sicherung bezahlbarer Mieten und der angemessenen Wohnraumversorgung der Bevölkerung. Gleichzeitig bestehen weitreichende Anforderungen an Klimaschutzziele im Gebäudebereich. Zudem wächst die Notwendigkeit den Folgen des Klimawandels durch adäquate Anpassungsmaßnahmen entgegen zu wirken. Diese Anforderungen können als zusätzliche Maßnahmen unter Verdacht stehen, das Bauen zu verteuern und implizit die Mietpreisbildung negativ zu beeinflussen. Andererseits können nachhaltige Gebäudequalitäten die Lebenszykluskosten positiv beeinflussen und zukunftsfähige Gebäude- und Wohnwerte schaffen. Daher sind innovative, ausgewogene Lösungsansätze auf unterschiedlichen Maßstabsebenen von großer Relevanz für eine sozial verträgliche Transformation zu klimagerechtem Bauen und Wohnen. In einem neuen Forschungsvorhaben sollen auf Basis der Ergebnisse der quantitativen Erhebung des BBSR zu neuen Stadtquartieren in Wachstumsregionen anhand von bis zu 60 innovativen Modellvorhaben bundesweit die Determinanten und Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit des bezahlbaren und zukunftsfähigen Bauens und Wohnens untersucht werden. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert Wert ohne MwSt.: 840 336.00 EUR II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt Hauptort der Ausführung: Bundesweit II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Gemäß Leistungsbeschreibung (siehe Vergabeunterlagen) II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 840 336.00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 32 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: In der Basiskalkulation sollen 30 Modellvorhaben enthalten sein. Zusätzlich sollen 3 Optionen a 10 weiterer Modellvorhaben kalkuliert und angeboten werden. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Verfügungsrahmen insgesamt gestaffelt nach Optionen bis max. 840 336,00 EUR, Sonstige Angaben (siehe Vergabeunterlagen)

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

07.07.2020 12:00

Angebotseröffnung:

07.07.2020 12:00

Bindefrist:

keine Angabe

Ausführungsbeginn:

keine Angabe

Ausführungsende:

keine Angabe

Bemerkung:

keine Angabe