Umstellung der Verfahrensführung auf der Kläranlage Zell-Bullay-Alf Los BA2-03 Anlagentechnik-Schlammweg

in Zell (Mosel)

Umstellung der Verfahrensführung auf der Kläranlage Zell-Bullay-Alf Los BA2-03 Anlagentechnik-Schlammweg

in Zell (Mosel)

Bauausführung | Umwelttechnische Leistungen | EMSR Messtechnik, Steuerungstechnik, Regeltechnik | Kläranlagen | Wasser- und Abwasserbehandlung – Biologische Verfahren | Wasser- und Abwasserbehandlung – Mechanische Verfahren | Wasser- und Abwasserbehandlung – Physikalische Verfahren | Kläranlagen mit Schlammstabilisation | Belüftungseinrichtungen | Pumpen

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

10.10.2023

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Zell (Mosel)
56856
Zell

Auftragnehmer:

Schottler GmbH
Neuer Bahnhof 10-12
54528
Salmtal

Auftragssumme:

1 535 704.00 EUR

Vergabenummer:

23-09-12-1000

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOB/A)

Angebote:

2
II.1.4) Kurze Beschreibung: Umstellung der Verfahrensführung auf der Kläranlage Zell-Bullay-Alf II.1.5) Geschätzter Gesamtwert Wert ohne MwSt.: 1 538 747.00 EUR II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 45232420 Bauarbeiten für Abwasserbeseitigungsanlagen 45232421 Abwasserbehandlungsanlage 45232422 Schlammbehandlungsanlagen II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEB1C Cochem-Zell Hauptort der Ausführung: 56856 Zell (Mosel) II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Umstellung der Verfahrensführung auf der Kläranlage Zell-Bullay-Alf Los BA2-03 – Anlagentechnik-Schlammweg Primärschlammpumpwerk (im bestehendes Zulaufpumpwerk) – Demontage des Sandfanggebläses einschl. Verrohrung – Zerkleinerer – Pumpe, ausgeführt als Drehkolbenpumpe – Verrohrung Zerkleinerer und Pumpe Maschinelle Überschussschlammeindickungsanlage (MÜSE) – Eindickaggregat, ausgeführt als Dekantierzentrifuge – Pumpen (Dünn- u. Dickschlammpumpe, FHM-Dosierpumpe). – Rohrleitungen, Armaturen und Halterungen – Durchflussmesseinrichtungen – Aufnahmekonstruktion für das Eindickaggregat, Wartungsbühne, Aufstiegsleiter, Geländer – Krananlage für Wartungsarbeiten besteh. aus dem Stahlbau hierfür und der Hebeausrüstung – Schalt-/ Steueranlage – Installation- u Verkabelungsarbeiten Rohschlammpuffer – Tauchmotorrührwerk – Rohrleitungen und Armaturen Rohschlammpumpwerk – Zerkleinerer – Pumpe, ausgeführt als Exzenterschneckenpumpe – Verrohrung des Zerkleinerers und der Pumpe einschl. Armaturen und Halterungen Co-Substratpufferbehälter – Behälter ausgeführt als liegender, geschlossener GFK-Behälter, mit gewölbten Böden und Kesselstühlen, mit Mannloch, den Anschlussstutzen für Befüllung, Entnahme, die Be-/ Ent- lüftung und Füllstandsmessung – Verrohrung des Behälters Co-Substratpumpwerk – Pumpe, ausgeführt als Exzenterschneckenpumpe. – Verrohrung der Pumpe einschl. Armaturen und Halterungen. 2-stufiger Kompaktfaulbehälter – Umwälz- und Durchmischungseinrichtung (2 St. vertikale Rührwerke) – Rohrleitungen für Schlammzugabe und -entnahme einschl. Ablaufkästen. – Heizschlammumwälzung über Kreiselpumpen einschl. Verrohrung mit Integration des Schlammwärmetauschers – Gasentnahmesystem mit Gasdomen, Schaumfallen, Über-/ Unterdrucksicherung und Kiesfilter einschl. Rohrleitungen, Armaturen und Halterungen – Schaumbekämpfungssystem für die Faulbehälter – Betriebswassersystem für Technikgebäude und Faulbehälter Faulschlammpuffer – Tauchmotorrührwerk – Rohrleitungen und Armaturen Schlammentwässerungsanlage (SEW) – Entwässerungsaggregat, ausgeführt als Dekantierzentrifuge – Pumpen (Dünnschlammpumpe, FHM-Dosierpumpe, FHM-Konzentratpumpe) – Flockungsmittelaufbereitungsanlage (Behälter doppelwandig mit Vakuumüberwachung) für die Versorgung der masch. ÜS-Schlammeindickungsanlage (MÜSE) und der Schlammentwässerungsanlage (SEW) – Auffangwanne für IBC-FHM-Konzentrat. – Rohrleitungen, Armaturen und Halterungen – Durchflussmesseinrichtungen – Fördereinrichtung zum Transport des entwässerten Schlammes – Aufnahmekonstruktion für das Entwässerungsaggregat, Wartungsbühne, Aufstiegsleitern, Geländer – Krananlage für Wartungsarbeiten, bestehend aus dem Stahlbau hierfür und der Hebeausrüstung – Schalt-/ Steueranlage – Installation- und Verkabelungsarbeiten Be-/ Entlüftung – Technikgebäude-Faulbehälter und Fertigteilgebäude – Wandventilatoren und Lüftungsgitter. Sonstiges im Technikgebäude-Faulbehälter – Installation / Montage Elektro-Kettenzug mit Handfahrwerk Gasfackelanlage – mit verdeckter Flamme, vollautomatisch arbeitend, elektrisch gezündet – mit dem erf. Zubehör und Sicherheitseinrichtungen Gasspeicheranlage Umbau / Umnutzung des besteh. Schlammsilos hierfür. – Gasspeicher, drucklos, VNutz = 400 m³, ausgeführt als stehender zylindrischer Trockengasspeicher, mit der erf. Sicherheitstechnik und Füllstandsüberwachung – Wassertöpfe zur Kondensatableitung – autom. Kondensathebeanlage zur Ableitung des Kondensates, ausgeführt als trockenaufgestellte Pumpe, einschl. Verrohrung – Rohrleitungen und Armaturen, einschl. Isolierung – Gasdruckerhöhungsstation mit Verdichter, der erf. Sicherheitstechnik, der Verrohrung mit Umlaufregelung, mit Profilstahlkonstruktion (Aufnahme Verdichter mit Verrohrung und Armaturen) und mit Schutzschrank zur witterungsgeschützten Installation der Anlagentechnik Stahlbauarbeiten – Treppen – Bühnen – Podeste – Leitern – Geländer – Abdeckungen – Konsolen und Halterungen II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 1 538 747.00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 20/11/2023 Ende: 15/08/2025 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Angaben zur Bauzeit: Montage / Installation des Primärschlammpumpwerkes erst ab der 9. KW 2025 möglich

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

12.09.2023 10:00

Angebotseröffnung:

12.09.2023 10:00

Bindefrist:

25.10.2023

Ausführungsbeginn:

20.11.2023

Ausführungsende:

15.08.2025

Bemerkung:

keine Angabe