TGM-Leistungen/Facility services

in Saarbrücken

TGM-Leistungen/Facility services

in Saarbrücken

Reinigungs-Dienstleistungen | Facility Management | Technisches FM

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

10.08.2020

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
IKK Südwest
Berliner Promenade 1
66111
Saarbrücken

Auftragnehmer:

RGM Facility Management GmbH
Heinrich-Barth-Straße 1-1a
66115
Saarbrücken

Auftragssumme:

keine Angabe

Vergabenummer:

2020-TGM-04

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOL/A)

Angebote:

4
II.1.4) Kurze Beschreibung: Die IKK Südwest schreibt für ihren Neubau in Saarbrücken die TGM-Leistungen (technische und koordinierende Leistungen) aus. Der Auftragnehmer (AN) ist für die ausgeschriebenen baulichen und technischen Anlagen des Objektes verantwortlich. Er übernimmt ferner die Gewähr dafür, dass die vertraglichen Leistungen nach den anerkannten Regeln der Technik und unter Beachtung der Besonderheiten des Objektes und deren Nutzung und unter Beachtung der Herstellervorschriften ausgeführt werden. Weiterhin wird großer Wert auf den optischen, positiven Gesamteindruck gelegt. Die Leistungen vor Ort sollen durch qualifiziertes Personal des TGM-Dienstleister erbracht werden. Ein wichtiger Bestandteilt der TGM-Leistungen sind die administrativen Leistungen. Diese beinhalten u. a. das Qualitätsmanagement (QM), die Pflege der Dokumentation und die Ausführung des Berichtswesens. Detaillierte Regelungen sind im LV enthalten. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 50710000 98341130 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEC01 Hauptort der Ausführung: In den Vergabeunterlagen aufgeführt II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Die IKK Südwest schreibt für ihren Neubau in Saarbrücken die TGM-Leistungen (technische und koordinierende Leistungen) aus. Der Auftragnehmer ist für die ausgeschriebenen baulichen und technischen Anlagen des Objektes verantwortlich. Er übernimmt ferner die Gewähr dafür, dass die vertraglichen Leistungen nach den anerkannten Regeln der Technik und unter Beachtung der Besonderheiten des Objektes und deren Nutzung und unter Beachtung der Herstellervorschriften ausgeführt werden. Weiterhin wird großer Wert auf den optischen, positiven Gesamteindruck gelegt. Die Leistungen vor Ort sollen durch qualifiziertes Personal des TGM-Dienstleisters erbracht werden. Ein wichtiger Bestandteil der TGM-Leistungen sind die administrativen Leistungen. Diese beinhalten u.a. das Qualitätsmanagement (QM), die Pflege der Dokumentation und die Ausführung der Berichtswesens. Detaillierte Regelungen sind im LV enthalten. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium – Name: Qualitätskriterium (besteht aus 5 Teilkriterien, deren Gewichtung addiert 100 % ergeben) / Gewichtung: 60 Qualitätskriterium – Name: Teilkriterium 1: Beschreibung des Betreiberkonzeptes zur übernahme des Gebäudemanagements einschl. Start-Up / Gewichtung: 25 Qualitätskriterium – Name: Teilkriterium 2: Darstellung eines Personaleinsatzplanes anhand eines Betriebskonzeptes, welcher auf alle in der Leistungsbeschreibung enthaltenen Aufgaben eingeht / Gewichtung: 32 Qualitätskriterium – Name: Teilkriterium 3: Beispielhafte Erstellung eines detaillierten Wartungsplanes zur Darlegung der Durchführung der Leistungen und Prüfungen / Gewichtung: 20 Qualitätskriterium – Name: Teilkriterium 4: Mitteilung über eingesetzte Software zur Erstellung eines Wartungsplanes / Gewichtung: 5 Qualitätskriterium – Name: Teilkriterium 5: Berufliche Qualifikation/Berufserfahrung, Fort-/Weiterbildung sowie Anzahl und Kurzdarstellung der betreuten TGM-Projekte des Projektleiters/Stellvertreters / Gewichtung: 18 Preis – Gewichtung: 40 II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 24 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Nach Ablauf der Festlaufzeit verlängert sich das Vertragsverhältnis jeweils um ein Jahr, wenn es nicht von einer Partei mit einer Frist von 6 Monaten vor Ablauf der Festlaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung hat jeweils schriftlich zu erfolgen. Der Vertrag kann durch diese Regelung maximal 2-mal verlängert werden. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

14.05.2020 09:00

Angebotseröffnung:

14.05.2020 09:00

Bindefrist:

15.07.2020

Ausführungsbeginn:

keine Angabe

Ausführungsende:

keine Angabe

Bemerkung:

keine Angabe