Durchführung von Busverkehrsleistungen im Linienbündel im Landkreis Erlangen-Höchstadt

in Erlangen

Durchführung von Busverkehrsleistungen im Linienbündel im Landkreis Erlangen-Höchstadt

in Erlangen

Verkehrsleistungen im ÖPNV | Verkehrsleistungen im strassengebundenen Verkehr | Linienverkehrsleistungen

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

10.07.2020

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
Landkreis Calw, Abt. 51
Vogteistr. 42-46
75365
Calw

Auftragnehmer:

Omnibusverkehr Franken GmbH
Sandstraße 38-40
90443
Nürnberg

Auftragssumme:

keine Angabe

Vergabenummer:

keine Angabe

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOL/A)

Angebote:

4
II.1.4) Kurze Beschreibung: Durchführung von Dienstleistungen der öffentlichen Personenbeförderung mit Bussen im Linienbündel 5 im Landkreis Erlangen-Höchstadt ab dem 1.1.2021. Das Linienbündel umfasst die Verkehrslinien 200, 201, 241, 242, 199 und 134. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 60112000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE257 Hauptort der Ausführung: Landkreis Erlangen-Höchstadt II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Durchführung von Dienstleistungen der öffentlichen Personenbeförderung mit Bussen im Linienbündel 5 im Landkreis Erlangen-Höchstadt ab dem 1.1.2021. Das Linienbündel umfasst die nachfolgend genannten Verkehrslinien: — 200 Herzo-Express Erlangen – Herzogenaurach; — 201 Erlangen – Herzogenaurach – Aurachtal; — 241 (Rezelsdorf) – Oberreichenbach – Herzogenaurach; — 242 Herzogenaurach – Burgstall – Zweifelsheim – Höfen; — 199 Nürnberg/Am Wegfeld – Herzogenaurach; — 134 Emskirchen – Herzogenaurach/HerzoBase. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 120 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Während der Vertragslaufzeit hat der Auftraggeber das Recht am Fahrplan Zu-, Ab- und Umbestellungen vorzunehmen. Zudem kann der Auftraggeber verlangen, dass die auf den vertragsgegenständlichen Linien nach der Leistungsbeschreibung einzusetzenden Fahrzeuge soweit technisch machbar mit weiteren Ausstattungsmerkmalen aus- bzw. nachgerüstet werden. Näheres zum Vorgenannten regeln die Vergabeunterlagen. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

09.06.2020 11:00

Angebotseröffnung:

09.06.2020 11:01

Bindefrist:

09.09.2020

Ausführungsbeginn:

keine Angabe

Ausführungsende:

keine Angabe

Bemerkung:

keine Angabe