BSO-I-PAS-Panke-Schule_Generalunternehmer Rückbau und Neubau der Panke Schule mit sonderpädagogischem Schwerpunkt

in Berlin - Pankow

BSO-I-PAS-Panke-Schule_Generalunternehmer Rückbau und Neubau der Panke Schule mit sonderpädagogischem Schwerpunkt

in Berlin - Pankow

Bauausführung | GU Generalunternehmerleistungen | Komplettleistungen – Bauvorhaben Hochbau | umfassende Bauleistung: Bauen im Bestand

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

14.07.2020

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (VM 1-16)
Fehrbelliner Platz 2
10707
Berlin

Auftragnehmer:

BATEG GmbH
Wittestraße 30
13509
Berlin

Auftragssumme:

22 995 704.39 EUR

Vergabenummer:

VM_20133_VOB_O_Yos

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOB/A)

Angebote:

2
II.1.4) Kurze Beschreibung: 1. Bauabschnitt: Grundstück: Panke-Schule; Galenusstr. 64, 13187 Berlin – Pankow Rückbau eines eingeschossigen Bestandsgebäudes aus den 50er/80er Jahren Errichtung von 4 dreigeschossigen Schulgebäuden. Gestaltung der Freianlagen. Fläche Schulgebäude ca. 7 700 m2 BGF / ca. 32 500 m3 BRI Freianlagen: ca. 4 800 m2. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 45110000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE300 Hauptort der Ausführung: Panke-Schule Galenusstr. 64 13187 Berlin – Pankow II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Auf der Grundlage des aktuellen Schulentwicklungsplans (SEP) 2014-2018 besteht ein dringender Bedarf an Schulplätzen. Um diesen Bedarf zu decken, ist unter anderem eine beschleunigte Errichtung von Schulneubauten an verschiedenen Standorten erforderlich. Aufgrund der Dringlichkeit werden diese Neubaumaßnahmen als Programm Modellvorhaben zur Beschleunigung von Schulneubauten im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive (BSO) durchgeführt. Am Standort sollen nach Fertigstellung des Neubaus ca. 157 Schüler mit sonderpädagogischen Schwerpunkt unterrichtet werden. Zu diesem Zweck wurde im Jahr 2017 ein Wettbewerb ausgelobt. Die Planung soll unter dem Aspekt des energieoptimierten Bauens im Sinne eines innovativen energie- und kosteneffizienten Gebäudekonzeptes nach gültiger EnEV umgesetzt werden. Der Leistungsumfang des Generalunternehmers beinhaltet die notwendigen Erdarbeiten, den Rückbau des Bestandsgebäudes, die Errichtung der 4 dreigeschossigen Schulgebäude inkl. der technischen Gebäudeausstattung, der Ausstattung (Möblierung), der kompletten Außenanlagen sowie der baulichen Anlagen wie Nebengebäude, Einfriedungen, Müllplätze etc. in Außenanlagen. Weiterhin sind die Planungsleistungen der Ausführungsplanung für die KG 300 (Hochbau), KG 400 (Technische Ausstattung) und KG 600 (Ausstattung/Möblierung) sowie erforderliche Werkplanungen zu erbringen. Dem Generalunternehmer obliegt darüber hinaus die komplette Leistung der Objektüberwachung und Dokumentation während des Gewährleistungszeitraumes. Die Leistungen sind schlüsselfertig zu übergeben. Die Gebäude sind entsprechend den Vorgaben der Wettbewerbsauslobung sowie des Musterraumprogrammes der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, SenBJF, geplant. Die Konstruktion sieht eine Stahlbeton-Skelett-Bauweise mit Holzfassade mit großformatigen Öffnungen und begrünten Fassadenelementen vor. Fenster in Holz-Aluminium-Konstruktionen. Der Innenausbau erfolgt in Leichtbauweise. Bodenbeläge Linoleum und keramische Beläge. Beheizung mit Fernwärme. Die Schulgebäude erhalten eine mechanische Be- und Entlüfung. Ein Gebäude erhält ein Therapiebad. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium – Name: Ausführungstermine / Gewichtung: 10 Preis – Gewichtung: 90 II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 07/07/2020 Ende: 01/08/2022 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

03.06.2020 10:30

Angebotseröffnung:

03.06.2020 10:30

Bindefrist:

02.08.2020

Ausführungsbeginn:

07.07.2020

Ausführungsende:

01.08.2022

Bemerkung:

keine Angabe