Baggerung und Transport von Baggergut und Treibgut aus der BWaStr. Neckar im Unterhaltungsbereich des WSA Neckar für die Jahre 07.2020 bis 05.2022

in Stuttgart

Baggerung und Transport von Baggergut und Treibgut aus der BWaStr. Neckar im Unterhaltungsbereich des WSA Neckar für die Jahre 07.2020 bis 05.2022

in Stuttgart

Bauausführung | Tiefbau | Nassbaggerarbeiten | Boden baggern, fördern und verklappen

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

24.06.2020

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Neckar, Standort Stuttgart
Heilbronner Str. 190
70191
Stuttgart

Auftragnehmer:

Hülskens Wasserbau GmbH
Hafenstrasse 3
46483
Wesel

Auftragssumme:

3 312 662.34 EUR

Vergabenummer:

2020/515/41-02

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOB/A)

Angebote:

5
II.1.4) Kurze Beschreibung: a) Notfahrrinne herstellen, b) Nassbaggerung + Transport, c) Treibgutaufnahme + Transport. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE Hauptort der Ausführung: Deutschland II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Der Neckar hat im durchschnittlichen hydrologischen Jahr einen mineralischen und organischen Geschiebe betrieb (Schwebstoff- und Treibgutfracht) von ca. 100 000 t/a (Stand BfG 2004). Davon werden durch die Stauregulierung ca. 75 000 t/a in den Haltungen zurück gehalten, die damit die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehr und den Wasserabfluss im oder am Gewässer gefährden. Die Bauleistung beinhaltet die in den Monaten 07/2020 bis 05/2022 erforderliche Beseitigung von wiederkehrenden Sedimentablagerungen in den Bereichen der Schifffahrtsfahrrinne, sowie die Widerherstellung von Solltiefen (Ausbautiefen) in den Oberwasserbereichen der Wehre. Auch beinhaltet die aufgeführte Bauleistung das Herstellen einer Notfahrrinne nach Angaben des AG und die Beseitigung von Treibgutablagerungen im Schleusen und Wehrbereich. Es handelt sich hierbei um eine zeitlich durchgehende Maßnahme, die sich abschnittsweise in der Bauzeit wiederholen kann, mit einer kalkulierten Baggermenge von 150 000 t. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/07/2020 Ende: 31/05/2022 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

27.05.2020 10:00

Angebotseröffnung:

27.05.2020 10:00

Bindefrist:

31.07.2020

Ausführungsbeginn:

01.07.2020

Ausführungsende:

31.05.2022

Bemerkung:

keine Angabe