ABS 48 D-Takt Objektplanung Verkehrsanlagen/Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung IBW BIM-Planung

in Buxheim

ABS 48 D-Takt Objektplanung Verkehrsanlagen/Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung IBW BIM-Planung

in Buxheim

Bauplanung | Planung und Überwachung von Bauleistungen | Fachingenieur | Planung von Ober-, Tief- und Ingenieurbaumaßnahmen | Tragwerksplanung, Baustatik

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

13.06.2023

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
DB Netz AG (Bukr 16)
Adam-Riese-Straße 11-13
60327
Frankfurt am Main

Auftragnehmer:

ILF Beratende Ingenieure GmbH
Werner-Eckert-Straße 7
81829
München

Auftragssumme:

keine Angabe

Vergabenummer:

23FEI64618

Vergabeverfahren:

Verhandlungsverfahren

Angebote:

4
II.1.4) Kurze Beschreibung: ABS 48 – D-Takt – Objektplanung Verkehrsanlagen/Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung IBW – BIM-Planung Los 1 Buxheim und Los 2 Tannheim II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für alle Lose Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben: Es kommt eine Vergabe nach Einzellosen, eine Vergabe nach Loskombinationen oder eine Gesamtvergabe in Betracht. II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Buxheim Los-Nr.: 1 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE274 Memmingen, Kreisfreie Stadt Hauptort der Ausführung: Buxheim II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Neubau eines Kreuzungsgleises in Buxheim: Im Bereich der bisherigen freien Strecke soll zwischen km 25,0 und km 26,0 ein neuer Kreuzungsbahnhof errichtet werden. Dazu sind im Wesentlichen folgende Objekte / Ingenieurbauwerke zu beplanen: Neubau EÜ Hopfenstr. Km 25,264 für dann 2 Gleise Neubau EÜ Hauptstr. km 25,742 für dann 2 Gleise Neubau bzw. Erweiterung Damm für das 2. Gleis dazu auch Anpassung bestehender Durchlass km 25,792 inkl. sämtlicher benötigter Standsicherheitsnachweise; Vsl. Errichtung einer Stützwand zur Grenzbebauung l.d.B. bei ca. km 25,7 Ggf. Planung aktiver Schallschutz nördlich der Gleise Trassierung, Oberbau, Weichen und Gleise für den gesamten Abschnitt inkl. Übergangsbereiche Kabeltiefbau im Bereich der Gleise sowie Kabelführungssysteme auf sämtlichen Bauwerken; der Aufwand hierfür ist in den jeweiligen Objekte zu hinterlegen; II.2.5) Zuschlagskriterien 3/8 Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 26/06/2023 Ende: 31/05/2024 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Objektplanung Verkehrsanlage Lph 3,4, 6 und 7 Objektplanung IBW Lph 3,4, 6 und 7 Tragwerksplanung Lph 3 und 6 zu vorgenannten Objekten II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Tannheim (Württ) Los-Nr.: 2 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE274 Memmingen, Kreisfreie Stadt Hauptort der Ausführung: Tannheim II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: 4/8 Verlängerung der beiden Gleise im Bf Tannheim (Württ)) Der bestehenden Bf Tannheim mit seinen 2 Gleisen soll für eine Nutzlänge von 740 m Zügen Richtung Osten erweitert werden. Dazu sind im Wesentlichen folgende Objekte / Ingenieurbauwerke zu beplanen: Neubau EÜ über den Illerkanal km 23,930 für dann 2 Gleise Erneuerung BÜ km 22,193 (Anteil Verkehrsanlage) Erneuerung BÜ km 22,988 (Anteil Verkehrsanlage) Trassierung, Oberbau, Weichen und Gleise für den gesamten Abschnitt inkl. Übergangsbereiche Kabeltiefbau im Bereich der Gleise sowie Kabelführungssysteme auf sämtlichen Bauwerken; der Aufwand hierfür ist in den jeweiligen Objekten zu hinterlegen; Aufschüttung Untergrund für Planum des zweiten Gleises inkl. sämtlicher benötigter Standsicherheitsnachweise. Eine TWP wird nicht mit beauftragt, alle hierfür erforderlichen Leistungen sind bei der Objektplanung IBW einzukalkulieren. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 26/06/2023 Ende: 31/05/2024 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Objektplanung Verkehrsanlage Lph 3,4, 6 und 7 Objektplanung IBW Lph 3,4, 6 und 7 Tragwerksplanung Lph 3 und 6 zu vorgenannten Objekten II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

Ablauf der Einsendefrist für die Teilnahmeanträge

Teilnahmefrist:

24.03.2023 10:00

Angebotsabgabe:

keine Angabe

Angebotseröffnung:

keine Angabe

Bindefrist:

16.06.2023

Ausführungsbeginn:

26.06.2023

Ausführungsende:

31.05.2024

Bemerkung:

keine Angabe