15EU/20 Reinigung und Sichtkontrolle auf Spieleinrichtungen

in Trier

15EU/20 Reinigung und Sichtkontrolle auf Spieleinrichtungen

in Trier

Reinigungs-Dienstleistungen | Reinigung und Pflege von Außenanlagen

Ort der Ausführung:

Datum der Vergabe:

27.07.2020

Auftraggeber:

Öffentlicher Auftraggeber
Stadt Trier, Amt für Bauen, Umwelt, Denkmalpflege – Zentrale Vergabestelle
Am Augustinerhof
54290
Trier

Auftragnehmer:

Bürgerservice gGmbH
Monaiser Str. 7
54294
Trier

Auftragssumme:

130 020.00 EUR

Vergabenummer:

15EU/20

Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren (VOL/A)

Angebote:

4
II.1.4) Kurze Beschreibung: Reinigung und Sichtkontrolle für folgende Objekte: — 119 St…. Öffentliche Spielplätze; — 12 St…. Öffentliche Spielpunkte; — 3 St…. Öffentliche Bolzplätze in Grün-u. Parkanlagen; — 1 St…. Öffentliche Sonderanlagen (Skateranlage). II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 98350000 Dienstleistungen von öffentlichen Einrichtungen II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEB21 Trier, Kreisfreie Stadt Hauptort der Ausführung: Stadtgebiet Trier II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Reinigung und Sichtkontrolle auf Spieleinrichtungen. Die Reinigung, Sicht- u. Funktionskontrollen beziehen sich auf die o.g. Spieleinrichtungen im gesamten Stadtgebiet. Auf unserem Geoportal bzw. in unserem Spiel- u. Bolzplatzkatalog sind die meisten Objekte zu finden: https://www.trier.de/broker.jsp?uMen=c3f50a3d-1e78-1d51-775e-7bc5a348b027 https://www.trier.de/leben-in-trier/familie-kinder/spielraeume-spielen-in-trier/spiel-und-bolzplatzkatalog/ Es handelt sich ausschließlich um Spielobjekte mit Ausstattung. Die Größe der Spieleinrichtungen variiert von Einzelobjekten (Spielpunkte) bis flächenhafte Einrichtungen (z. Bsp. Spiel- oder Bolzplätze). Aufgrund von Bestandsveränderungen (Ab- oder Zugänge aufgrund von Rückbau- oder Neubaumaßnahmen) können sich Änderungen in der Anzahl der zu betreuenden Objekte ergeben. Der zeitliche Abstand der Reinigung- und Kontrollgänge richtet sich nach der Jahreszeit, Umfang und Art der Kontrollaufgaben, sowie der Größe und Frequentierung der Spieleinrichtungen. Der Auftraggeber (AG) behält sich vor, die Reinigungs- und Prüfintervalle zu ändern. Die Kontrolle und Wartung der Spielanlagen darf nur durch sachkundige und zuverlässige Personen ausgeführt werden, die mit den DIN- und Unfallverhütungsvorschriften vertraut sind. Die permanente Leistungserfüllung ist seitens des Auftragnehmers (AN) auch im Rahmen von Urlaubs- und Krankheitsvertretungen zu gewährleisten. Es wird empfohlen, die Spieleinrichtungen vor Abgabe des Angebots zu besichtigen. Allgemeine Informationen zu den Spieleinrichtungen können auch über die Internetseite der Stadt Trier bezogen werden. Reinigung im Bereich von Spieleinrichtungen Beseitigung von Müll und Verschmutzungen jeglicher Art. Die Abfallbehälter müssen je Reinigungsgang restlos geleert werden. Sand, bzw. loses Fallschutzmaterial mind. 20 cm auflockern und von Fremdkörpern, wie z. Bsp. Glasscherben reinigen. Aufwallungen und eingewachsene Pflanzen beseitigen. Herausgespieltes und noch verwendbares Material wieder Einbauen, Unebenheiten im Bereich von Spielsand- und Fallschutzflächen beseitigen. Abfallstoffe aufnehmen und zum Betriebshof des Grünflächenamts transportieren, nach Angaben des AG’s sortieren und lagern. Die Abfallentsorgung ist nicht Bestandteil des Leistungsauftrags. Sicht- und Funktionskontrolle gemäß DIN-EN 1176, Visuelle Kontrolle der gesamten Ausstattung (u. a. Spielgeräte, Einfriedungen, Verkehrsflächen, Anpflanzungen). Beseitigung von offensichtlichen Gefahrenquellen, z. Bsp. Vandalismus-Schäden und Mängel, welche durch Nutzung und Verschleiß entstanden sind. Sofern eine unmittelbare Gefährdung festgestellt wird, sind seitens des AN’s unverzüglich die erforderlichen Maßnahmen zur Gefahrenbeseitigung vorzunehmen. Dokumentation der festgestellten Mängel in Wort und Bild. Die Dokumentation ist dem zuständigen Mitarbeiter des Sachgebiets Spieleinrichtungen 1x wöchentlich auszuhändigen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/08/2020 Ende: 31/07/2021 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Vertragsverlängerung durch den Auftraggeber für bis zu 4 weitere Jahre. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Kommentar:

keine Angabe

Teilnahmeart:

keine Angabe

Teilnahmefrist:

keine Angabe

Angebotsabgabe:

16.07.2020 11:00

Angebotseröffnung:

16.07.2020 11:00

Bindefrist:

31.08.2020

Ausführungsbeginn:

01.08.2020

Ausführungsende:

31.07.2021

Bemerkung:

keine Angabe